OpenType

Die neue Fonttechnologie OpenType ist in Zusammenarbeit von Adobe und Microsoft entwickelt worden, um die Inkompatibilität der Schriften auf verschiedenen Plattformen zu beenden. So können z. B. Dokumente, die auf dem Macintosh unter Verwendung von OpenType-Schriften hergestellt worden, auf Windows-Rechnern mit derselben OpenType-Schrift weiterbearbeitet werden und umgekehrt. Außerdem können OpenType-Schriften bis zu 65000 Zeichen enthalten, die bisher gängigen Schriftformate meistens nur maximal 256. So können in einer OpenType-Schrift gleichzeitig SmallCaps, Mediäval- und Tabellenziffern, Ligaturen, Zeichen verschiedener Sprachräume und mehr enthalten sein. Dadurch kann die Aufteilung und die umständliche Anwendung in verschiedenen Schriften entfallen. Apply Interactive stellt eigene OpenType-Schriften her und wandelt Schriften aus anderen Formaten in das OpenType-Format um. Dabei können gleichzeitig für bestimmte Sprachräume fehlende Zeichen ergänzt werden.

TrueType Optimierung
OpenType
Office-Formulare/Makros
Bitmap-Schriften
Schriftformat-Umwandlungen
Apply Interactive AGB

W3C

Apply Interactive
English Version